Dr. Mätzig
Mülheimer Straße 68
47057 Duisburg
Telefon  02 03-35 83 11
Fax 02 03-37 45 29
info@dr-maetzig.de

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 8.00 - 12.00 Uhr
Montag, Dienstag, Donnerstag
nachmittags & nach Vereinbarung

Infobox

Ich möchte die Praxis erstmalig aufsuchen
Damit Sie sich optimal auf diesen Termin vorbereiten können, besteht die Möglichkeit zum Herunterladen des Patientenbogens. Den ausgedruckten Fragebogen bitte ausfüllen und zum Termin mitbringen. Ich bin schwanger
Wenn Sie sich einen Überblick über den Untersuchungsverlauf während der Schwangerschaft verschaffen möchten, können Sie hier unseren Infobogen herunterladen und ausdrucken. Ich trete eine Fernreise an
Hier finden Sie einen Infobogen und ein Auftragsformular für die ermittelten, individuellen Impfungen.
Adobe Reader - kostenlos runterladen

Mitglied der Fachgesellschaften

DGPFG (Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe)
Berufsverband der Frauenärzte
DEGUM (Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin)
Gyn-Duisburg.de
Frauenaerzte-im-Netz.de
lifecodexx.com
Home » Zusatzleistungen

Wir sorgen für Transparenz

Nicht alle angebotenen Leistungen sind Bestandteile der gesetzlichen Krankenversorgung. Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere Zusatzleistungen in verschiedenen Bereichen:


 

Atteste, Bescheinigungen, Beratungen


Atteste und
Bescheinigungen
Gesundheitsatteste aller Art in der Schwangerschaft, für die Schule, den Arbeitgeber, nach Schutzimpfungen, bei Reisen und für private Zwecke.
 
Ernährungsberatung Individuelle Ernährungsberatung unter Berücksichtigung ganzheitlicher Prinzipien und der persönlichen Konstitution.
 
Reisemedizinische Gesundheitsberatung Schutz vor Infektionskrankheiten, Parasiten und Gesundheitsgefahren durch klimatische und hygienische Bedingungen auf Reisen. Malariaprophylaxe. Zusammenstellung einer Reiseapotheke.

Krebsvorsorge


Vaginaler Ultraschall  Ultraschalluntersuchung der Unterleibsorgane.
 
Brust Ultraschall  Ultraschalluntersuchung der Brust und Achselhöhlen.
 
Thin-Prep-Pap-Test  Verbesserter mikroskopischer Früherkennungstest auf bösartige Veränderungen am Gebärmutterhals.
 
HPV-Test  Nachweis von humanen Papilloma Viren als Auslöser von Gebärmutterhalskrebs.
 
Immunologischer Stuhltest  Einfacher immunologischer Test zum Nachweis von Blut im Stuhl.
 
Verbesserter immunologischer Stuhltest  Hämo-/Haptoglobintest zum Nachweis von 2 Blutbestandteilen im Stuhl.
 
Bladder-Check  Früherkennungstest auf bösartige Veränderungen der Harnblase.

Gynäkologie


Urindiagnostik  Untersuchung des Urins auf Zucker, Bakterien, Blut und Eiweiß zur Früherkennung von Infektionen, bösartigen Veränderungen oder Stoffwechselerkrankungen (z. B. Diabetes mellitus).
 
Chlamydien-Test  Früherkennungstest zur Entdeckung von Bakterien, die zu chronischen Entzündungen der Genitalorgane mit folgender ungewollter Kinderlosigkeit führen können.
 
Menopausentest  Einfacher Hormontest aus dem Urin zur Bestimmung des Eintritts der Wechseljahre.
 
Hormonanalyse in den Wechseljahren  Bestimmung der weiblichen Sexualhormone aus dem Blut zur Beurteilung der Wechseljahrssituation und Entscheidung über eine Hormontherapie.
 
Schwangerschaftstest (Urin)  Einfacher Schnelltest des Schwangerschaftshormons ß-HCG im Urin.
 
Schwangerschaftstest (Blut)  Sicherer Nachweis der Höhe des Schwangerschaftshormons im Blut.
 
HIV-Test  Test zum Nachweis des Humanen Immunschwäche Virus (AIDS-Test).
 
Suchtest auf sexuell übertragbare Krankheiten  Untersuchung auf die wichtigsten und häufigsten sexuell übertragbaren Erkrankungen (HIV | Herpes | HPV | Syphilis | Hepatitis B | Chlamydien | Gonorrhoe).
 
Injektionen  Intravenöse, intramuskuläre oder subkutane Medikamentengabe zur Behandlung und Vorbeugung verschiedener Erkrankungen.

Schwangerschaft, Geburtshilfe


Toxoplasmose-Test  Untersuchung zur Bestimmung des Schutzes gegen Parasiten (Übertragung durch Haustiere z. B. Katzen), die das ungeborene Kind schädigen können.
 
Erst-Trimester-Screening  Frühuntersuchung (12. – 14. Schwangerschaftswoche) zur Erkennung kindlicher Auffälligkeiten durch mütterliche Blutuntersuchung und Nackenfaltenmessung zur Abklärung des individuellen Risikos einer Chromosomenstörung.
 
NIPT (Nicht invasiver Pränataltest*)  Ein nicht invasiver Pränataltest* (wie beispielsweise der PraenaTest®) ist ein Verfahren der vorgeburtlichen Untersuchung, bei dem eine Chromosomenabweichung des Kindes bereits früh aus dem mütterlichen Blut aufgedeckt werden kann. Diese Untersuchung stellt für Frauen in der Frühschwangerschaft eine Methode dar, um mit hoher Sicherheit einschätzen zu können, ob eventuell eine der häufigsten genetischen Störungen beim ungeborenen Kind vorliegt. Ggf. kann hierdurch auch eine Fruchtwasseruntersuchung vermieden werden. Der Test kann bei gegebener Indikation, nach einer vorherigen umfassenden Aufklärung, Beratung und Ultraschalluntersuchung, mit einem Kooperationspartner durchgeführt werden.
 
* Vorgeburtliche Untersuchungen, die nicht in den Körper von Mutter und Kind eingreifen.
 
Ultraschall in der Schwangerschaft  Zusätzliche Ultraschalluntersuchungen, die über die in der Schwangerschaftsbetreuung vorgesehenen hinaus gehen, um die Eltern-Kind Bindung zu stärken und die Sicherheit in der Schwangerschaft zu erhöhen.
 
Farb-Doppler-Untersuchung  Durchblutungsmessung mit Doppler-Ultraschall-Technik zur Früherkennung von Risiken in der Schwangerschaft bei der Mutter (z.B. Bluthochdruck) und dem Kind (z.B. Nabelschnurumschlingung, Wachstumsverzögerung).
 
3D/4D Ultraschall  Farbige dreidimensionale Darstellung des ungeborenen Kindes und der Kindsbewegung (4D) durch Ultraschall-Technik.
 
B-Streptokokken Suchtest  Einfacher Suchtest auf B-Streptokokken ab der 36. Schwangerschaftswoche durch vaginalen Abstrich zum Schutz des Kindes vor schweren Infektionen während und nach der Geburt.
 
Serologische Tests  Bestimmung der Immunitätslage gegen die häufigsten und schwersten Infektionskrankheiten während der Schwangerschaft, die das Kind gefährden (Zytomegalie | Toxoplasmose | Ringelröteln | Hepatitis B | Herpes | Masern | Mumps | Windpocken).

Verhütung


3-Monatsspritze  Bequeme und sichere Schwangerschaftsverhütung durch Hormonspritze in den Gesäß-Muskel.
 
Verhütungsstäbchen (Implanon®)  Einlegen, Entfernen oder Wechsel eines Hormonstäbchens unter die Haut des Oberarms zur dauerhaften Schwangerschaftsverhütung bis zu 3 Jahren.
 
Spirale (Kupfer/Gold)/Kupferperlen-Ball  Einlage, Entfernung oder Wechsel einer einfacher Kupfer-, hochwertiger Gold-Spirale oder Kupferperlen-Ball IUB™ zur bequemen hormonfreien Langzeitverhütung mit Erhalt der regelmäßigen Periodenblutung.
 
Hormon-Spirale (Mirena®, Jaydess®, Kyleena®)  Einlage, Entfernung oder Wechsel einer modernen Hormonspirale zur sicheren Langzeitverhütung mit Verminderung der regelmäßigen Periodenblutung bis zu 5 Jahren.

Impfungen, Immunitätskontrolle


Reiseschutzimpfungen  Impfungen gegen Infektionskrankheiten auf Reisen, die nicht Bestandteil der regelhaften Schutzimpfungen sind (z. B. Hepatitis A + B | Typhus | Cholera | Meningokokken | Japanische Enzephalitis | FSME (Zeckenbiss) | Influenza | Masern | Mumps | Pneumokokken | Tollwut)
 
HPV-Schutzimpfung  Impfung gegen Humane Papilloma Viren, die bösartige, genitale Erkrankungen (an Gebärmutterhals | äußerem Genitale | Vagina | Penis | Anorektalbereich) und genitale Feigwarzen verursachen, soweit sie nicht Bestandteil der regelhaften Schutzimpfung ist.
 
Vaginalpilzprophylaxe  Impfung gegen häufig wiederkehrende Pilzbesiedlung der Scheide.
 
Zystitisprophylaxe  Impfung gegen häufig wiederkehrende Blasenentzündung.
 
Hepatitis-B Titer-
Bestimmung 
Bestimmung (auch bei länger zurückliegenden Impfungen) der Antikörper aus dem Blut nach Hepatitisimpfung.
 
Serologische Tests  Bestimmung der Antikörper aus dem Blut nach einer Impfung oder zur Abklärung der Notwendigkeit einer Impfauffrischung.

 
 
Nach oben